4dimensional

ist Label für Kunst-, Kultur- und Kreativprojekte

Das erste hiermit verbundene Projekt war meine erste eigene Fotoausstellung mit dem Titel „Bahia“ im Jahr 2010. Sie beschrieb in großformatigen Leinwänden eine Reise in ein Indianer-Reservat im Brasilianischen Bahia. Die Gestaltung des (dreidimensionalen) Raums durch künstlerisches Schaffen suchte nach einer Marke, die diesen treffend beschrieb. Eine sehr gute Freundin sagte damals zu mir: „Nenn es doch ‚vierdimensional‘. Drei Dimensionen hat der Raum, die vierte ist ja die Zeit und die gestaltest du mit deiner Kunst!“ – Bämm! Die Geburt der Marke 4dimensional.

Flyer der Ausstellung „Bahia“, (c) Michael Heß 2010

Nach dem erfolgreichen Auftakt spürte ich in mir die sichere Gewissheit, dass hier fast wie von selbst etwas ganz großes gemeinnütziges entstehen würde. Also entschied ich mich für die Domain-Endung „.org“ um die damalige, extra für die Ausstellung angefertigte Webseite zu veröffentlichen.

Im Folgejahr kam es zu einer zweiten Ausstellung in der kölner Südstadt, die ein ganzes Lokal in einen Strandurlaub auf Sizilien verwandelte: „Cefalú 360“

Flyer der Ausstellung „Cefalu 360“, (c) Michael Heß 2011

Es folgen einige Kunst- und Kulturprojekte, die zum Teil im öffenlichen Raum, zum Teil aber auch als Seminar- oder Coaching-Veranstaltung oder im Marketing-Kontext stattfanden.
Die Kraft des eigenen kreativen Schaffens als Quelle für (Persönlichkeits-) Entwicklung zu sehen und zu nutzen ist seither Philosophie aller unter dem Label 4dimensional und seiner Untermarken stattfindenden Aktionen.

Diesen „vierdimensionalen“ Raum nicht nur explizit und kreativ zu gestalten, sondern auch – im übertragenen Sinne – für andere Menschen nutzbar zu machen ist Aufgabe dieser Aktivitäten. So bietet er Menschen Raum und Zeit für die eigene Entfaltung, Kreativität und ist so Inkubator für Überraschungen, neue Ideen und Innovation für Projekte und Produkte. Das Motto lautet:

Expect.the.unexpected

Zahlreiche Untermarken repräsentieren dies in verschiedenen Kontexten und zitieren oft die „4“ als Teil der Marke und so die Philosohie dieses erweiterten Raumes, einige in der Exponenzialschreibweise:

WhiteRoom4, lemonade4you, Times‘Quer, levels4change, doit4yourself, fir4fair, share4fair, NewTools4Work

Heute ist 4dimensional ein Label für einige der o.g. Produkte (4dimensional.tools), für Raumkonzepte für Lehr-, Lern- und Seminarumgebungen (4dimensional.space) sowie für weitere Projekte im Kunst- und Kulturbereich (4dimensional.art), die in Form verschiedener Kooperationen entstehen.

„3D“ kann heute jeder!

– Was begeistert dich?
– Was macht dich kreativ?
– Was ist für dich wertvoll?
– Was ist deine vierte Dimension?

Links:

www.4dimensional.org

www.facebook.com/4dimensional.org